E-Mail Marketing Trends 2017
Der technische E-Mail Lösungsanbieter Litmus hat mehr als 1.200 E-Mail-Vermarkter befragt und zwischen sechs vielversprechenden E-Mail Marketing Trends im Jahr 2017 wählen lassen:
  • – Automatisierte E-Mails
  • – Personalisierung in E-Mails
  • – E-Mail-Verschlüsselung
  • – HTML5 Video in E-Mail
  • – Interaktive E-Mails
  • – Omnichannel E-Mail Erfahrungen

INTERAKTIVE E-MAILS

Mehr als ein Viertel der Vermarkter sagt: „2017 wird das Jahr der interaktiven E-Mails“, das gilt sozusagen als Top E-Mail Marketing Trend 2017. Interaktive E-Mail-Elemente können viele Formen annehmen, darunter:
  • – Hamburger-Menüs und andere Navigation
  • – Karussells, Bildergalerien und Schieberegler
  • – Hot Spots (Produkttour)
  • – Angebotsdarstellungen
  • – Quizzes
  • – Bewertungen
  • – Suchleisten
  • – Add-to-cart Funktionalität

E-Mail-Interaktivität bringt einige der Interaktionen, die normalerweise auf der Zielseite stattfinden, direkt in die E-Mail. Mit diesen erweiterten Möglichkeiten werden Barrieren für ein Engagement der User reduziert und somit höhere Klickraten erreicht.

Die beiden größten Probleme, die dabei auftreten, sind:

(1) Technische Herausforderungen bei der Umsetzung.

Interaktivität wird nicht von allen E-Mail-Clients unterstützt, aber mehr als zwei Drittel der durchschnittlichen E-Mail-Absender werden in der Lage sein, interaktive E-Mails zu erleben. Fallbacks müssen verwendet werden, um ordnungsgemäß diese Abonnenten mit weniger aktuellen E-Mail-Clients zu bedienen.

Dies ist nicht neu für E-Mail-Vermarkter, Fallbacks zu verwenden: Fallbacks, wenn animierte GIFs blockiert werden; Fallbacks, wenn Bilder blockiert sind; Fallbacks wenn das responsive Design nicht unterstützt wird usw. Die Umsetzung von Fallbacks ist ein Kernprinzip des E-Mail-Marketings. Aber große Unterschiede in der User Experience macht einige Brands nervös – sollte es aber nicht.

(2) Tracking- und Attributions-Veränderungen

Da Interaktivität die Aktivitäten auf der Zielseite in die E-Mail zieht, werden Clickraten weniger wichtig und das In-E-Mail-Engagement dadurch wichtiger. Das erfordert neue In-E-Mail-Metriken wie E-Mail Interaktionen und Views auf der Website, die durch interaktive E-Mail Elemente ausgelöst werden. Diese Änderung der Erfolgsmessung bedarf sicherlich ein wenig Überzeugungsarbeit bei den Marketing Managern – aber am Schluss werden gute Ergebnisse schnell überzeugen, da ja massgeblich die User Experience verbessert wird.

BIG DATA PERSONALISIERUNG IN E-MAILS

Der „richtige Inhalt“-Teil der Gleichung „richtiger Inhalt zur richtigen Person zur richtigen Zeit“ im E-Mail-Marketing entspricht in vielen Fällen der sauberen Personalisierung. Die Umsetzung der Big Data-Tendenz in umsetzbare Kampagnen für E-Mail-Vermarkter beginnt mit dem Abbau von Silos und der Integration von Daten über alle Kanäle hinweg, die viele große Brands in den letzten Jahren aufgebaut haben.

Sobald alle Daten gepoolt sind und die Tabellen miteinander verbunden sind beginnt der aufwendigste Teil: die sinnvolle Nutzbarmachung und das Content-Generieren. Dafür stehen aktuell noch zu wenige Ressourcen in Unternehmen bereit.

E-Mail Marketingprofis haben weitgehend die Unvermeidlichkeit der Personalisierung erkannt. Allerdings ist der Prozess der Ermöglichung von Big Data Personalisierung so komplex, dass es wahrscheinlich kein Mega-Trend in diesem Jahr sein wird. Stattdessen ist es sinnvoller zu sagen, dass wir in einem Jahrzehnt der Big Data Personalisierung sind.

HTML5 VIDEO IN E-MAIL

html5-video-play-button
HTML5 Video Play Button

Im Januar 2013 wurde schon vorausgesagt, dass „Video in E-Mails endlich abheben wird.“ Dann ließ Apple die Unterstützung für HTML5-Video in all seinen E-Mail-Clients fallen und trat damit bei diesem vielversprechenden Trend auf die Vollbremse.

Jetzt mit dem Start von iOS 10 ist der HTML5 Video-Support nun endlich wieder da! Im November 2016 wurden mehr als 53% der E-Mails in Apple E-Mail-Apps geöffnet, was mehr als genug ist, um einen erneuten Versuch zu rechtfertigen. Achten Sie darauf, einen Fallback für Abonnenten zu bauen, deren E-Mail-Clients die HTML5-Videos nicht unterstützen. Wir hoffen auf den Durchbruch dieses E-Mail Marketing Trends 2017.

AUTOMATISIERTE EMAILS

Auch wenn dies nicht das Jahr der automatisierten E-Mails ist, wissen alle E-Mail Vermarkter von der grossen Bedeutung dieses Trends. Trigger E-Mails, wie „Willkommens-E-Mails“ und „Warenkorb E-Mails“, generieren bereits die Mehrheit der E-Mail-Marketing-Einnahmen bei einigen Brands. Obwohl das dadurch ausgelöste E-Mail-Volumen gerade mal 5% der gesamten E-Mail-Volumina entspricht.

Die überdimensionale Produktivität eines solchen kleinen Prozentsatzes an E-Mail-Volumen bietet riesige Chancen für Brands, mit den Optins sorgfältiger umzugehen und die Interaktion in den E-Mails kontinuierlich zu verbessern. Weniger ist mehr – fragen Sie uns, wie Sie mit weniger Mails mehr Umsatz erzielen. Wir beraten Sie gerne via unserem Kontaktformular.

OMNICHANNEL E-MAIL ERFAHRUNGEN

Die Konsumenten erwarten, dass Unternehmen sie über die verschiedensten Kanäle hinweg erkennen und die Kommunikation optimal aussteuern. Bislang gehen nur wenige Brands auf diese Möglichkeiten ein. Gerade in puncto Second Screen können E-Mails nach TV-Spots ausgelöst werden und vieles mehr.

Das Zusammenbauen und Gestalten aller Wechselwirkungen eines Verbrauchers, um einen einzigen Blick auf den Kunden zu schaffen, ist der heilige Gral … und ist schwierig. Ebenso schwierig ist es, auf diese Einzelansicht zu wirken. Hier braucht es eine vollständige Integration, die in der Regel nur in kleinen Stücken erfolgen kann. Aber packen Sie es an. Auch machine-learning und Automatisierung kann hier helfen und schnelle Erfolge bringen.

E-MAIL-VERSCHLÜSSELUNG UNTER DEN E-MAIL MARKETING TRENDS 2017

2016 war ein tolles Jahr für E-Mail-Marketing, aber es war ein schreckliches Jahr für die E-Mail an sich. Hillary Clintons E-Mails und ihre Verwendung eines privaten E-Mail-Servers waren riesige Problem für ihre Kampagne. Yahoo zeigte, dass 1 Milliarde Nutzerkonten im Jahr 2013 gehackt wurden und weitere 500 Millionen im Jahr 2014. Und dann hackten die Russen die E-Mails des Demokratischen Nationalkomitees bei den Präsidentschaftswahlen in den USA.Während die Verschlüsselung nicht die Hacks bei Yahoo oder dem DNC verhindert hätte, ist die E-Mail-Sicherheit nach wie vor ein sehr wichtiges Thema. Mit personalisierten E-Mails und immer mehr Datenintegration wächst die Aufforderung, verstärkt auf die Sicherheit zu achten und die Privatsphäre der Empfänger zu gewährleisten.Gmail hebt bereits hervor, welche E-Mails verschlüsselt sind: mit einem kleinen Sperrsymbol. Wenn ein weiterer wichtiger Posteingangs-Provider Gmails Vorsprung folgt, bringt das eine ernstzunehmende Dynamik für die Verschlüsselung in den Markt.Haben Sie Fragen zu diesen Themen? Fordern Sie einen Workshop bei uns an. Wir beraten Sie gerne und kommen gerne zu einem unverbindlichen Gespräch bei Ihnen vorbei! Wir beraten Sie gerne via unserem Kontaktformular.

BREAKING NEWS

Jetzt auch Niederlassung in Österreich

ÖSTERREICH WEBSITE

About Us

performancewerk ist ein Team aus Spezialisten im Direktmarketing.
Wir haben uns auf performance orientierte Kampagnen spezialisiert. E-Mail Marketing, Lead Generierung, Telemarketing und Webservices. Wir bauen Ihnen performante und responsive designte Kampagnen.

vertrieb@performance-werk.de

KONTAKT

OFFICE FÜRTH / NÜRNBERG
Flößaustrasse 22
90763 Fürth
Deutschland

TEL +49 (911) 979569-200
FAX +49 (911) 979569-299

NACHRICHT HINTERLASSEN