In den letzten Jahren hat Google daran gearbeitet, mobile Seiten schneller über ein Open-Source-Framework namens Accelerated Mobile Pages (AMP) zu laden. Google AMP war ursprünglich nur ein Versuch, Publishern zu helfen. Da sich aber seine Fähigkeiten im Laufe der Zeit erweitert haben, ist es jetzt eine der besten Möglichkeiten, um umfangreiche Webseiten zu erstellen. Damit wurde die Möglichkeit geschaffen, einen der beliebtesten Orte, an denen Menschen ihre Zeit verbringen, zu modernisieren: E-Mail.

Die Leistungsfähigkeit von Google AMP per E-Mail wird in der neuen Gmail Developer Preview „AMP for Email“ gezeigt. Diese neue Spezifikation wird Entwicklern eine leistungsstarke Möglichkeit bieten, um interaktivere, moderne und umsetzbare E-Mail-Experiences zu erstellen.

Google AMP Beispiel: Pinterest

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie könnten Aufgaben direkt in E-Mails erledigen. Mit „Google AMP for Email“ können Sie schnell Aktionen wie das Absenden einer Einladung für eine Veranstaltung, das Planen eines Termins oder das Ausfüllen eines Fragebogens direkt in der E-Mail-Nachricht ausführen. Viele Menschen verlassen sich auf E-Mails für Informationen über Flüge, Veranstaltungen, Nachrichten, Einkäufe und vieles mehr – mehr als 270 Milliarden E-Mails werden täglich verschickt!  Informationen können mit Google AMP for Email einfach auf dem neuesten Stand gehalten werden, so dass E-Mails niemals alt werden und der Inhalt korrekt ist, wenn ein Nutzer ihn anschaut.

Unternehmen wie Pinterest, Booking.com und Doodle entwickeln neue Möglichkeiten für Konsumenten, die AMP for Email nutzen. Wir sind gespannt, was andere Unternehmen bald bringen werden.

Die AMP for Email-Spezifikation ist ab sofort schzon verfügbar und Google plant später in diesem Jahr die Unterstützung in Google Mail. Indem Google AMP auf E-Mail bringt, werden neue Möglichkeiten für Unternehmen eröffnet, sich mit ihren Zielgruppen zu beschäftigen. Da es sich bei AMP for Email um eine Open-Source-Spezifikation handelt, freuen wir uns darauf, zu sehen, wann andere E-Mail-Clients dieses Framework auch übernehmen werden.

Weitere Informationen: T3N Website

(Quelle: Google.com)